15. Juni 2023

Bundesfachverband Betonkanalsysteme (FBS) für „beste Nachhaltigkeitsinitiative“ ausgezeichnet

Erfolgreiche Kommunikation gegen das Image des „Klimakillers“

Der Bundesfachverband Betonkanalsysteme (FBS) wurde am vergangenen Montag in der Kölner Volksbühne am Rudolfsplatz mit dem mediaV-Award des Verbändereports in der Kategorie „Beste Nachhaltigkeitsinitiative“ ausgezeichnet. Eine Expertenjury des Fachmagazins Verbändereport hatte zuvor aus zahlreichen Verbandsinitiativen ihren Favoriten ausgewählt.

Erfolgreiche Kommunikation gegen das Image des „Klimakillers“

Beton ist ein Klimakiller – so lautet ein weit verbreitetes Vorurteil. Doch stimmt das wirklich? Wissenschaftliche Studien belegen mittlerweile das Gegenteil – Beton ist nachweislich über nahezu alle Nennweiten der klimafreundlichste Baustoff im Kanalbau. „Diese Erkenntnis an die Entscheiderinnen und Entscheider von Kanalbauprojekten wirkungsvoll heranzutragen, war und ist jedoch aufgrund der über Jahre gewachsenen Vorbehalte gegenüber dem Werkstoff Beton eine kommunikative Herausforderung“, erklärt Dr. Markus Lanzerath, Geschäftsführer des FBS: „Wir freuen uns daher sehr über die Auszeichnung, auch weil wir selbst nicht damit gerechnet haben. Dass wir mit unserer Kommunikationsarbeit zu diesem für Außenstehende doch recht komplexen Thema die Fachjury überzeugen konnten, macht uns stolz und zeigt, dass wir und unsere Mitgliedsunternehmen auch kommunikativ auf dem richtigen Weg sind.“

Durchdachte und eingängige Entscheidungshilfen für nachhaltige kommunale Investitionen

In Ihrer Laudation hob Heike Mahmoud, COO des Congress Center Hamburg (CCH) die Qualität der Nachhaltigkeitskommunikation des FBS hervor:
„Der Gewinner hat gemeinsam mit seiner Agentur einen stimmigen, zielgruppenaffinen Mediamix geschaffen, der verständlich, anschaulich und ansprechend aufbereitet ist. Alles greift nahtlos ineinander über, auch digital. (…) Das Informationsmaterial und die sehr eingängigen Entscheidungshilfen bieten durchdachte und fundierte Daten für Entscheider aus den Kommunen, sodass diese nachhaltige öffentliche Investitionen vornehmen können. (…) Unter den Anforderungen an gute Nachhaltigkeitskommunikation ist diese Initiative äußerst gut gemacht und in ihren kommunikativen Leistungen überzeugend.“

Zu den eingereichten Unterlagen zählten u.a. die Broschüren „FBS Insight – Nachhaltigkeit im Kanalbau“, die „FBS-Insight – Mikroplastikabrieb in der Kanalisation“, sowie das FBS-Klima-Rad mit dem Entscheider/-innen in Planungsbüros oder bei Kommunen sprichwörtlich im Handumdrehen die CO₂-Bilanz der unterschiedlichen Kanalbauwerkstoffe miteinander vergleichen können.

Nachhaltigkeit von Kanalsystemen bleibt zentrales Thema des FBS

„Das Thema Nachhaltigkeit wird bei der Vergabe von Kanalbauprojekten künftig eine noch größere Rolle spielen. Uns ist es wichtig, dass die Entscheiderinnen und Entscheider wissen, dass der erste und zudem sehr einfache Schritt zu einer klimafreundlichen Vergabe die Ausschreibung des klimafreundlichsten Werkstoffs ist – und das ist Beton“, betont Dr. Lanzerath. „Unsere Mitgliedsunternehmen arbeiten darüber hinaus in einer Vielzahl von Einzel- und/oder Gemeinschaftsprojekten kontinuierlich daran, die CO₂-Bilanz von FBS-Betonkanalsystemen weiter zu verbessern. Diese Prozesse weiterhin fachlich und kommunikativ professionell zu begleiten, bleibt eines der zentralen Themen unserer Verbandsarbeit“, so Lanzerath.

Weitere Informationen zum mediaV-Award 2023 des Verbändereport Website: https://www.media-v-award.de/

FBS - Pressekontakt

Stefan Schemionek

Ihr FBS Ansprechpartner

  0228 / 954 56 44
  0172 / 251 25 62
  stefan.schemionek@fbs-beton.de

Ähnliche Beiträge
Objektberichte05. April 2024

Stauraum Feuerbach/Stuttgart

Zum Artikel


Objektberichte08. Januar 2024

Neuer Stauraum in Achern

Zum Artikel


Objektberichte15. Dezember 2023

Regenrückhaltebecken mit 1.750 m³

Zum Artikel